Hier sehen Sie verschiedene Techniken in Zusammenhang mit Glas.

Zum Einen Glasmosaik auf Glas und verfugt, wobei  jedes einzelne Glaselement mit einem Glasschneider aus einer Glasplatte geschnitten wird, aufwendigere Formen mit Hilfe einer Glasschneidemaschine.

Diese Bilder hängen frei im Raum und beziehen ihre Lichtquelle vom Licht der Umgebung, verändern also ständig ihren Ausdruck je nach Lichteinfall.

Andere Arbeiten haben Plexiglas als Untergrund und bestehen nur teilweise aus einem Mosaik, der Rest ist mit Gips aufgegossen bzw. aufgespachtelt. In einigen Fällen wird die Gipsfläche mit Ölfarben bemalt. Manche Bilder sind gerahmt und mit Batterien versehen, die im Bildrahmen enthaltene Leuchtdioden mittels Minischalter am Rahmen aktivieren.

Dann gibt es Bilder mit Hintergrundglasmalerei, die sich frei im Raum bewegen und auch je nach Lichteinfall ihre Farben verändern. Ich arbeite mit transparenten Gläsern die teilweise mit einer Perlmuttschicht überzogen sind, also auch an der Oberfläche ihre Farbe ändern. Und mit verschiedenen Glasstrukturen. Oft auch mit geschmolzenen Glaselementen, ich habe einen kleinen Brennofen, in dem ich den Brennvorgang beobachten kann, bis mir der Schmelzgrad gefällt. Sie heißen“ Millefiori“ und stammen aus Murano.

Auf dem mit Glasmalerei bearbeiteten Plexiglasuntergrund wird das Mosaik gelegt, verfugt und auch hier mit Gips aufgespachtelt. Das erzeugt zwei völlig verschiedene Bilder, je nachdem von welcher Seite es betrachtet wird.

Das letzte Bild auf dieser Seite beinhaltet eine Fotografie mit der Darstellung eines Engels, die ich mit einem Transferiermittel auf dem Glas appliziert habe, bevor ich das Mosaik legte.

Dies ist auch eine "Upcycling" Arbeit. Das verwendete Glas stammt von den Fenstern des ehemaligen Pferdestalls auf unserem Hof, und die Rahmen sind aus dem Holz der Stalltür angefertigt. Die Spuren im Holz, wie z.b. Wurmstich , sind willkommen und beabsichtigt. Der Rahmen ist eine Arbeit von Lars Meixner.

atelier regelsberger

 

E-Mail: dregelsberger@web.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© atelier regelsberger